Wir sind schwanger!!

  • Sei(d) guter Hoffnung!
  • Sucht euch eine gute und stimmige Geburtsbegleitung.
  • Macht euch mit dem Geburtsverlauf vertraut.
  • Verschließt eure Augen und Ohren vor Horrorgeschichten.
  • Redet miteinander und bereitet euch aktiv auf die Elternschaft vor.
»Wo man Liebe aussät, da wächst Freude empor.«

Shakespeare

Herzlichen Glückwunsch!

Der Test ist positiv – und nun gilt es guter Hoffnung zu sein und die Segel in Richtung Geburt zu setzen: mit einem ganzheitlichen Konzept, das neben gesunder und ausgewogenen Ernährung, moderater Bewegung auch die Therapeutischen Frauen-Massage zum Knüpfen eines starken Herzbandes von Mama zum Kind und als Vorbereitung auf den Kennenlerntag mit sehnlichst erwarteten Baby.

Mama-Massage

Die Mama-Massage orientiert sich jeweils an den Schwangerschaftswochen und dem Entwicklungsstadium des kleinen Untermieters. Sie bereitet Organe und Gewebe optimal auf die Geburt vor.

Die TFM als sanfte Manualtherapie kann auch komplementär bei Schwangerschaftsbeschwerden (z.B. Rückenschmerzen, Schwangerschaftsübelkeit, Trägheit der Verdauung & Obstipation) Erleichterung verschaffen – ebenso jedoch auch flankierend bei einem Gestationsdiabetes eingesetzt werden.

In inniger Zwiesprache

Der werdende Papa kann im Rahmen eines Paar-Coachings angeleitet werden, die sanften Grundbehandlungen für seine Partnerin und sein Kleines bequem auch zuhause durchzuführen. So entsteht schon vor der Geburt eine innige Beziehung. Teile der TFM-Module können auch unter der Geburt vom Papa zur Geburtserleichterung Anwendung finden.

»Geboren wird nicht nur das Kind durch die Mutter, sondern auch die Mutter durch das Kind.«

Gertrud de LeFort

Empfehlungen für eine entspannte Schwangerschaft

Want more?

Weitere Informationen rund um die TFM findest Du unter www.therapeutischefrauenmassage.de
Als Laie kannst Du ein Massage-Coaching in Anspruch nehmen – Fachfrauen können sich in Intensivkursen in TFM ausbilden lassen.